Ich liebe das #Reisen...ob nah oder fern! ❤️ Dazu die #Fotografie 📸 und die #Natur 🌻

Schlagwort: umweltschutz

ᴇɪɴ ɢᴇʟᴜɴɢᴇɴᴇʀ ʟᴇʜʀᴘꜰᴀᴅ ᴜɴᴅ ʀᴜɴᴅᴡᴇɢ…ɪᴍ @ɴᴀᴛᴜʀᴘᴀʀᴋ_ꜰʀᴀɴᴋᴇɴʜᴏᴇʜᴇ (Anzeige)

Unterwegs mit einer digitalen Rangerin, sehr cool gemacht! Nach dem wieder wunderbaren Frühstück im Hotel ging es auf zum Obernzenner See. Vorher hatte ich mir noch die App von @lauschtour runtergeladen, denn diese kleine Wanderung sollte mit digitaler Unterstützung und GPS funktionieren. Ich war gespannt.

Und tatsächlich, es funktionierte wunderbar. Sobald ich am Parkplatz des Sees angekommen war, öffnete ich die App und schon ertönten die ersten Informationen zur Tour. Das Konzept ist genial und einfach. Ich bewegte mich also in aller Ruhe entlang des Sees auf der vorgegebenen Tour und an bestimmten Standorten konnte man interessante zugehörige Informationen anhören. Z.B. führt die Route auch über eine der vielen Streuobstwiesen des Naturparks. Oder man bekommt Informationen zu einem alten jüdischen Friedhof. Ich muss sagen, eine wunderbare Art der modernen Tourenführung, mit wichtigen Informationen zur Natur und den Menschen im Naturpark Frankenhöhe.

Je länger ich dieses Konzept dort erlebte, umso begeisterter war ich davon. Diese Art digitaler Führung gibt einem die Möglichkeit, nicht nur ungestört mit offenen Sinnen durch die Landschaft zu gehen, sondern auch interessante Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Ökosystemen oder kleinen Attraktionen am Wegesrand zu bekommen. Es steckt jede Menge liebevolle Detailarbeit in dieser Tour, die ich sehr genossen habe. Es gibt noch weitere Touren innerhalb dieser App, aber auch in der App des @naturpark_frankenhoehe selbst. Ladet euch die Apps ruhig mal runter und probiert es aus.

Vielen Dank und ich komme wieder!! https://www.naturpark-frankenhoehe.de

Instagram

Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023

weiteres aus Bayern HIER

𝚃𝚛𝚊𝚞𝚖𝚝𝚊𝚐 𝚒𝚖 @𝚗𝚊𝚝𝚞𝚛𝚙𝚊𝚛𝚔_𝚏𝚛𝚊𝚗𝚔𝚎𝚗𝚑𝚘𝚎𝚑𝚎 (Anzeige)

Morgens begrüßte mich vor dem Hotel ein Ranger des Naturparks. Es ging auf die neu ausgewiesenen Wanderwege mit dem Zeichen der Waldohreule. Durch die traumhafte Landschaft von Neuhof an der Zenn. Besonders schön dort ist die Kleinteiligkeit der Landschaft. Es gibt eine Vielzahl an Landschaftselementen u. Formen, fast wie in der Toskana. Dazu die vielen kleinen Dörfer u. Dörfchen, in denen viele liebevolle Details bestaunt werden können.

Im Dorf Hirschneuses gab es eine deftige Schlachtschüssel zur Stärkung, inkl. eines Club-Mate, der übrigens aus der Region stammt. Nach einer weiteren wunderschönen Etappe durch Wald, Wiesen und Felder trafen wir einen der im Naturpark lebenden und arbeitenden traditionellen Schäfer. Nicht nur ein herrlicher Anblick, sondern auch ein weiteres Zeichen für die Verbundenheit von Bewirtschaftung und Natur im Naturpark. Schafe sorgen für einen deutlich größeren Artenreichtum in der Kulturlandschaft des Parks, da die typische Weidehaltung artgerecht und naturnah ist.

Genau das wurde am Abend auch wieder sichtbar, als ich mich einer Gruppe anschloss, die an einer Führung durch das Naturschutzgebiet Cadolzhofener Hut teilnahm. Dieser wunderbar lehrreiche Abendspaziergang unter der Führung des bekannten lokalen Biologen Ulrich Messlinger zeigte auf, wie viel mehr Arten es durch die Weidehaltung mit Schafen tatsächlich dort gibt. Gemeinsam suchten und fanden wir einige sonst nur noch selten vorkommende Pflanzen, Heuschrecken oder Vögel in diesem geschützten Kleinod. Aber es wurde auch klar, dass durch den Klimawandel gewaltige Herausforderungen für Natur und Mensch anstehen.

Unbedingt reinschauen! https://www.naturpark-frankenhoehe.de

Instagram

Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023
Naturpark Frankenhöhe; Bayern Ende Juni 2023

mehr aus Bayern HIER

WICHTIG! Nationalpark „Unteres Odertal“ in Gefahr!

Anfang Mai war ich im Rahmen der großen Floß-Odertour, u.a. auch im Nationalpark „Unteres Odertal“. Die Landschaft ist atemberaubend schön, beherbergt so viel Leben u. bietet gleichzeitig Stille für die Seele. Dieses Gebiet u. die angrenzenden Naturschutzgebiete, die teilweise sogar mit Polen betrieben werden, ist leider in großer Gefahr!

Habt ihr letztes Jahr vom Fischsterben an der Oder, hervorgerufen durch hochgradig versalzenes Abwasser aus polnischen Fabriken gehört? Der Salzeintrag hat zu einer massiven Vermehrung der Brackwasseralge Prymnesium Parvum geführt, die eine giftige Substanz erzeugt, die für Fische u.a. Wasserorganismen tödlich sein kann.

Im Gespräch mit der Kanu- und Landschaftsführerin Frauke Bennett erfuhren wir, dass die Gefahr nicht gebannt ist. Die Salzeinträge gehen weiter. Zusätzlich wird die Oder seit 2021 auf polnischer u. noch in diesem Jahr auch auf unserer Seite noch ausgebaut, damit noch mehr Schiffsverkehr erfolgen kann. Das bei einem Fluss, der häufig Niedrigwasser führt. Der Ausbau führt nebenbei dazu, dass einer der letzten großen naturnahen Flüsse Europas weiter kanalisiert wird. Das ist ein schwerwiegender Eingriff in das Ökosystem. Die gesamte Artenvielfalt und die Wasserqualität werden zusätzlich unter Druck gesetzt.

Ich bin fassungslos, dass in Zeiten des Klimawandels, wo jede Landschaft eine wichtige ökologische Funktion erfüllt, immer noch solche Aktionen stattfinden. Sogar in der EU, in unserer Nachbarschaft. Informiert euch, spendet und unterzeichnet ggf. vorhandene Petitionen. So etwas darf nicht geschehen, nicht im Jahr 2023!

Infos z.B. hier: https://saveoder.org

Instagram

Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023
Nationalpark „Unteres Odertal“; Brandenburg Anfang Mai 2023

HIER gibt es alle meine Beiträge!

𝕀𝕤𝕥 𝕕𝕒𝕤 𝕊𝕜𝕚𝕗𝕒𝕙𝕣𝕖𝕟 𝕟𝕠𝕔𝕙 𝕫𝕖𝕚𝕥𝕘𝕖𝕞äß?

… Nach einem ausgedehnten Frühstück ging es natürlich gleich wieder raus an die frische Luft. Mein erstes Foto an diesem Tag schoss ich von diesem Skihang. Fairerweise muss ich gestehen, dass mir die eingangs erwähnte Frage tatsächlich durch den Kopf ging.

Bis kurz vor unserer Ankunft hatte die Region und auch der gesamte Alpenraum fast keinen Schnee gesehen, den kompletten Winter nicht. Die Temperaturen gehen insgesamt immer weiter hoch und nur nachts konnten die Schneekanonen vor unserer Ankunft überhaupt ein wenig Schnee produzieren. Das Gedröhne der Kanonen ist im gesamten Tal zu hören. Für die Anwohner muss das auch eine gewisse Lärmbelästigung sein. Diese Geräusche sind immer zu hören, zumindest an den Tagen, an denen Frost herrscht.

Wenn man dann noch darüber nachdenkt, wie viel Natur weichen muss für Seilbahnen, Lifts, Ski-Hotels, für die gesamte Infrastruktur für das Skifahren, dann stellt sich mir wirklich die Frage, muss das denn noch sein? Oder zumindest sollte die Frage gestellt werden, es wenigstens bei dem zu belassen, wie es jetzt ist, nicht noch mehr auszubauen, noch mehr Natur zu opfern. Das wäre meiner Meinung nach das mindeste.

ℍ𝕚𝕟𝕥𝕖𝕣𝕤𝕥𝕠𝕕𝕖𝕣 (Ö𝕤𝕥𝕖𝕣𝕣𝕖𝕚𝕔𝕙; 𝕄𝕚𝕥𝕥𝕖 𝕁𝕒𝕟𝕦𝕒𝕣 𝟚𝟘𝟚𝟛)

Instagram: www.instagram.com/markus_ebeling_reisen_natur 

Hinterstoder (Österreich); 21.2.2023

© 2024 Markus Reiseblog

Theme von Anders NorénHoch ↑